Teilen
Vorschau
Neues Jahr - neue Wege und spannende Projekte +++ New year and new perspectives
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌

Newsletter Januar 2022

>>>>>>    Neues Projekt: Lyrik vertont
>>>>>>    Nächste Termine: 29.01.22 Konzert und 05.02.22 Live-Talk
>>>>>>
    Neue Videos auf Youtube

Liebe Leserinnen und Leser, dear Readers and music lovers (English version please scroll),
ich hoffe, Ihr habt einen guten Start ins Jahr gehabt und seid gesund und habt frische Energie!

So vieles steht gerade still und dennoch vergeht die Zeit wie im Fluge. Das ist doch verrückt!
Die Zeit, hier kurz mal zu "gendern", habe ich jedoch allemal.
Kostet nur ein paar Buchstaben und 2 Sekunden!
Ich weiß, viele sind davon genervt, aber wenn man Veränderungen will, muss man (äh frau – jaaaa! das ist jetzt ein schlechter Scherz und führt wirklich zu weit ;-)) bisweilen ungemütlich sein.

Letzte Woche habe ich eine Bewerbung für einen Jazzwettbewerb geschrieben und musste bei der Anrede der Juroren und Organisatoren nicht gendern, weil es sich nur um Männer handelte.
Leider musste ich dann aber diesen Umstand umgehend thematisieren und kritisieren.
Wahrscheinlich haben wir eh keine großen Chancen, dort in die engere Wahl zu kommen. Ich hoffe nur, dass meine rhetorische Spitze die Entscheidung der Herren Juroren nicht negativ beeinflusst. Mist! Vielleicht hätte ich doch lieber die Klappe halten sollen, dachte ich, als die Mail schon abgeschickt war.
Ihr werdet erfahren, ob wir Glück haben und was gewinnen oder nicht!
Derzeit tagt die Jury.
Stipendium: Lyrik vertont

Glück hatte ich tatsächlich beim letzten Förderprogramm, das von der Gema ausgeschrieben wurde.

Ich bekam ein Stipendium für ein Kompositionsvorhaben, das mir schon seit langer Zeit im Kopf herumschwirrt: deutsche Lyrik zu vertonen.

Puuuh! Da habe ich mir was vorgenommen.

Bei mir wachsen die Bücherstapel mit Gedichten und Sekundärliteratur rund ums Thema Lyrik und die geistige Überforderung wächst exponentiell mit.
Vor allem moderne Lyrik verstehe ich oft gar nicht. Außerdem ist ein Gedicht ohne Reime oder feste Form sehr schwer in eine musikalische Form zu übersetzen. Da habe ich schon vieles gelernt.
Ein Buch hat mich sehr inspiriert und tatsächlich laut zum Lachen gebracht. Ja, wirklich!
„Lyrik nervt“ von Andreas Thalmayr hat erstmal einen guten Titel und ist dazu noch witzig.

Außerdem nimmt es einem die Ehrfurcht vor dieser Literaturform.
Was bringt es mir zu wissen, wie ein lupenreiner Jambus oder Anapäst funktioniert? Oder wie war nochmal die Form eines Sonetts?
Das hatte ich doch alles mal in der Schule gelernt, ist aber sehr lange her! Jetzt weiß ich’s wieder und kann es nicht gebrauchen.
Nach der Lektüre dieses Buches beschloss ich nämlich, ganz intuitiv an die Sache ranzugehen und einfach auszuwählen, was mich anspricht.
Hat ganz gut geklappt! Ich habe ein paar Sachen fertig geschrieben – auch eigene Texte.
Ergebnisse werdet Ihr bald hören können.

Nur soviel: Deutsch ist eine sehr schöne Sprache :-)!

Wenn Ihr Lieblingsgedichte habt, die unbedingt vertont werden sollten, schickt sie mir doch bitte! Ich brauche immer noch literarisches Futter...
Ein Konzert:
Ich freue mich schon auf das kommende Wochenende!

Am Samstag, d. 29.01.22 spiele ich im Duo mit Erwin Kühn (Gitarre) im Hotel Nord in Braunschweig ein Doppelkonzert mit dem Terry Mono Swingerclub-Trio meiner guten Freundin und Kollegin Mel Germain.

Das wird ein unterhaltsamer Abend mit netten Kolleg:innen und schöner Musik!

Ab 18 Uhr ist geöffnet (man soll dort übrigens gut essen können!) und um 20 Uhr beginnt unser Konzert.
Wir freuen uns auf Euch!
Tickets am besten hier reservieren:
VoiceSistas im Live-Talk

Am Samstag, d. 05.02.22 sind wir um 20:15 Uhr mit den VoiceSistas live zu Gast im Talk im Kulturstream Hildesheim beim Atelier Licht.n.Stein. Mit unserer Gesangskollegin Julia Schönleiter sprechen wir über Improvisation, das Singen, unsere Projekte und Pläne und schauen Ausschnitte unseres Projektes Soundscapes///, das letztes Oktober in der Magnikirche in BS als Livekonzert und Stream stattgefunden hat.

Das Konzert wird an diesem Wochenende auch in voller Länge dort noch mal gezeigt!

Wer es also verpasst hat, kann gerne reinschauen!
Neue Videos

Auf Youtube findet Ihr nun einige Videos aus dem Album Release Konzert vom April 2021, die ich endlich geschnitten habe.
Hier geht’s zu den Videos auf meinem YT-Kanal, den Ihr gerne abonnieren könnt!

Logbuch

Und wer noch nicht das Logbuch zum Album gelesen hat, kann sich hier eintragen und in einer Serie von 5 Emails viele Hintergründe, Facts und Geschichten erfahren.
 
Bleibt gesund und optimistisch!
Herzliche Grüße
Britta


New project: poetry translated into music
Next dates: 29.01.22 concert and 05.02.22 talk
New videos on Youtube

Dear readers and music lovers!

I hope you had a good start into the year and are healthy and full of energy.

So many things are at a standstill right now and yet time is flying by. That's crazy!

However, I always have the time to "gender". (This is a german problem. In english it's only "readers", which includes female and male readers. In german we have different words to address female and male readers. If we use both forms which is complicated but only fair it's called "gendering".
Costs only a few letters and 2 seconds!
I know, many are annoyed by it, but if you want changes, you must be uncomfortable at times.

Last week I wrote an application for a jazz competition and didn't have to gender the jurors and organizers because they were all men.
Unfortunately, I then had to immediately address and criticize this circumstance.
We probably don't have much of a chance of being shortlisted there anyway. I only hope that my rhetorical point will not have a negative influence on the decision of the jurors. Crap! Maybe I should have kept my mouth shut, I thought, when the mail was already sent.
You will find out whether we are lucky or not! The jury is currently in session.

I was actually lucky in the last grant program that the GEMA announced.
I got a grant for a composition project that has been on my mind for a long time: to set German poetry to music.

Phew! I've got my work cut out for me.
My piles of books with poems and secondary literature on the subject of poetry are growing, and my mental overload is growing exponentially.
Especially modern poetry I often don't understand at all. Besides, a poem without rhymes or fixed form is very difficult to translate into a musical form. That's where I've learned a lot.
One book inspired me a lot and actually made me laugh out loud. Yes, really!

"Poetry sucks" by Andreas Thalmayr has a good title for a start and is funny to boot.
It also takes away the awe of this form of literature.
What good does it do me to know how a flawless iamb or anapaest works? Or what was the form of a sonnet again?
I learned all that in school, but it was a long time ago! Now I remember, and I can't use it.
After reading this book, I decided to approach the matter intuitively and simply choose what appeals to me.
Worked out pretty well! I finished writing a few things - including my own lyrics.
You will be able to hear the results soon.
Just so much: German is a very beautiful language !

Concert tip:
I'm looking forward to the concert next weekend!
On Saturday, the 29.01. I will play in duo with Erwin Kühn (guitar) in the Hotel Nord in Braunschweig a double concert with the trio of my dear colleague Mel Germain.
It will be an entertaining evening with jazz and pop.
Doors will be open from 6pm (they say you can eat well there!) and our concert will start at 8pm.

VoiceSistas Live Talk
On Saturday, d. 05.02. at 8:15 pm the VoiceSistas will be live guests in the Talk in the Kulturstream Hildesheim at the Atelier Licht.n.Stein. With our vocal colleague Julia Schönleiter we talk about improvisation, singing, our projects and plans and watch excerpts of our project Soundscapes///, which took place last October in the Magnikirche in BS as a live concert and stream.
The concert will also be shown there again in full length this weekend!
So if you missed it, feel free to have a look!

On Youtube you can already find some videos from the album release concert for my album "On Air On Water" in April 2021, which I finally edited.

Here are the new videos on my YT channel, which you can subscribe to!

Stay healthy and optimistic!

Best wishes
Britta



Facebook
 
Youtube
 
Website
Britta Rex , Schöttlerstr. 14, 38122 Braunschweig, Deutschland
Datenschutz | Impressum
Abbestellen
 

Email Marketing by ActiveCampaign